Musik

Das Erdbeben in Marokko

0925 MarokkoEs ist Montag, Read-Weekly-Gossip Tag ...

Also: Hey RWG! 

Wie ihr vielleicht bereits schon wisst, haben einige engagierte Schüler und Schülerinnen der Oberstufe einen Spendenverkauf veranstaltet, um Geld für die Erdbebenhilfe in Marokko zu sammeln.

Die ganze letzte Woche über wurden herzhafte und süße Speisen und Getränke in den Pausen verkauft, der Erlös soll den Erdbebenopfern zugutekommen. Heute habe ich den MSS13 Schüler Abdusamad Algarrafi interviewed, der uns als Mitorganisator mehr über diese Aktion berichten kann. 

Blog: Hallo Abdusamad! Kannst du uns sagen, was genau in Marokko passiert ist? 

Abdusamad: Am Samstag, den 9. September, gab es ein heftiges Erdbeben in Marokko, das schlimme Folgen hatte. Etwa 3000 Menschen sind ums Leben gekommen, mehrere Tausend Menschen sind verletzt und haben ihre Häuser verloren. Heute noch steigen die Zahlen, weil man mehr und mehr tote Menschen unter den ganzen Trümmern findet. Die Menschen sind jetzt angewiesen auf uns, auf Hilfe, um die Schäden, die das Erdbeben verursacht hat, zu bekämpfen. Es gab außerdem auch mehrere Nachbeben. Deswegen haben wir angefangen, diese Spendenaktion zu machen, um den Leuten in Marokko zu helfen. 

Blog: Wer sind die Verantwortlichen für die Spendenaktion? 

Abdusamad: Im Großen und Ganzen haben Zafeer Sohal und ich die Aktion in die Wege geleitet, jedoch waren alle, die etwas zu der Aktion beigetragen haben, ebenfalls verantwortlich. Die, die etwas für den Verkauf mitgebracht haben, und die, die etwas gekauft haben. Keiner mehr und keiner weniger, und dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei euch und Ihnen. 

Blog: Wie bist du auf die Idee zur Spendenaktion gekommen? 

Abdusamad: Da dieses Erdbeben in meinem Heimatland passiert ist, betrifft es mich umso mehr. Das soll aber nicht heißen, dass mir die anderen Länder egal sind, da ich ebenso ein Organisator des Spendenverkaufs für die Erdbebenopfer in der Türkei gewesen bin. Es geht mir zunächst einmal um das Leid der Menschen, deren Nationalität ist dabei irrelevant. Wir wollten gerne unseren Beitrag leisten. Wir wussten, dass wir eine engagierte kleine Gruppe der Oberstufe sind und wir wussten auch, dass wir auf unsere Schulgemeinschaft zählen können und dass viele Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte den Verkauf unterstützen würden, um so den Menschen in Marokko zu helfen. 

Blog: Wie viel Geld habt ihr bereits eingenommen? 

Abdusamad: Wir haben knapp 1.300 Euro allein durch den Essensverkauf eingenommen. Der Rest waren Spenden von Schülern, Lehrern, etc. Wir sind momentan bei knapp 1.500 Euro. 

Blog: Wie können wir helfen? 

Abdusamad: Das Wichtigste ist es, die Situation nicht zu ignorieren.  Sei es, dass man "nur" Beistand leistet, sei es, dass man über die Situation berichtet, das allein hilft schon immens, um Hilfe zu mobilisieren und das Leid der Menschen in den betroffenen Ländern wahrzunehmen. Wenn man marokkanische Bekannte hat, kann man auch nachfragen, wie es ihnen geht und Hilfe anbieten. Diejenigen, die nicht in der Lage dazu sind, müssen kein Geld spenden. Man muss nicht unbedingt Geld spenden, um zu helfen, das kann man nämlich auch anderweitig. Man kann beispielsweise auch Kleidung, Decken oder Lebensmittel spenden. Am Ende des Tages ist aber der wichtigste Punkt, dass man nicht ignorieren sollte, was passiert ist und/oder gegenwärtig passiert. Weder in Marokko, noch in anderen Ländern. 

Blog: Vielen Dank für das Interview und diese schöne Aktion!

 

Euer Blog

Letzte Änderung am Montag, 09 Oktober 2023 08:38
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Nach oben

Nächste Veranstaltungen

26.06.2024 08:00 - 17:00 Uhr
Wandertag
26.06.2024 18:00 - 20:00 Uhr
Aufführung der Musical-AG
27.06.2024 18:00 - 20:00 Uhr
Aufführung der Musical-AG
04.07.2024 19:00 - 21:00 Uhr
"Sympathy for the Groove" / Rock With Groove
05.07.2024 15:00 - 18:00 Uhr
Schulfest

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

E-Mail: sekretariat@rwg-neuwied.de

Weitere Links

Login Popup

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.