Aktuelles am RWG Neuwied

Die Weihnachtsgeschichte

Kurz vor Weihnachten hat uns noch folgende zeichnerische Darstellung der Weihnachtsgeschichte von Valeria Martens aus der Klasse 6 erreicht, die im Religionsunterricht bei Frau Vanegas entstanden ist.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten!

1222 Jesus4

Weihnachtswünsche

christmasLiebe Schulgemeinschaft,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,
wir wünschen Euch und Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, schöne Ferien und einen guten Start ins Jahr 2023.

Herzliche Grüße

Helmut Zender, Schulleiter

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

20221129 135918sDank zahlreicher Spenderinnen und Spender ist es uns auch in diesem Jahr wieder gelungen, die Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ zu unterstützen.

Nachruf

NachrufDas Rhein-Wied-Gymnasium trauert um seinen ehemaligen stellvertretenden Schulleiter

Karl Burghof

Herr Burghof hat maßgeblich den Ausbau unserer Schule Mitte der 80er Jahre geprägt und begleitet.

Der Ostbau und die naturwissenschaftlichen Räume tragen seine Handschrift, die Schulentwicklung zur heutigen Gestalt des Schulgebäudes ist eng mit seinem Namen verbunden.

In großer Dankbarkeit bewahren wir Karl Burghof ein ehrendes Andenken und sind in Gedanken bei seinen Angehörigen.

Für die Schulgemeinschaft
Helmut Zender, Schulleiter

Alle Jahre wieder...

1412 Adventskonzert0... kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch unser jährliches Adventskonzert konnte gestern – nach der Corona-Zwangspause – endlich wieder stattfinden. Die Neuwieder Matthiaskirche war zwar unbeheizt, aber sehr gut gefüllt. Das zahlenmäßig große Publikum und die mal leidenschaftlich, mal zuckersüß vorgetragenen Weihnachtslieder unserer „großen“ und „kleinen“ Schülerinnen und Schüler ließen die Kälte schnell vergessen und sorgten für ein heimelig, warmes Weihnachtsgefühl im Herzen.

Organisiert wurde das Konzert von unseren Musiklehrkräften Frau Fölster und Herrn Marker. Technische Unterstützung boten die „treuen“ Mitglieder der AG Rock with Groove und Veronika Buchter (10a) moderierte die Veranstaltung.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Auftritt unseres Eltern-Lehrer-Schüler-Chors und den Stücken "All praise to Thee" (gemeinsam mit dem Projektchor), "Coventry Carol", "Ding Dong merrily on high", "Und so grüßte der Himmel die Erde", "The First Nowell" und "A Christmas Blessing". Die fünften Klassen gaben "Habt ihr's vernommen", "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "Ding Dong" und "Christmas in the Old Man's hat" zum Besten, während die sechsten Klassen die Lieder "Das erste Licht" und "Hört der Engel helle Lieder" vortrugen.

Aber nicht nur unsere Orientierungsstufe zeigte ihr Können, auch unsere Bläser-AG glänzte mit den Stücken "Tochter Zion", "Alle Jahre wieder", "Vom Himmel hoch", "Jingle Bells", "Ode an Europa", sowie den Medleys "Winterfestival" und "Gospel-Hits". Für weitere instrumentale Ergänzung des feierlichen Programms sorgte unser Streicherensemble mit "Joy to the World".

Abschließend folgte der Gesang des Projektchors der MSS 11 und 12 ("Singing on Christmas Mor`n" und "Hallelujah") sowie die Darbietung von "Weihnachtsballädsche" und "River" der Rock-with-Groove-Band.

Mit ihren Gastauftritten unterstützten unsere Schuleltern Jörg Rasbach (Orgel) und Alexander Reffgen (Altsaxophon) sowie die Lehrerkollegen Daniel Bungard (Klarinette), Bernd Kneib (Tenorsaxophon) und Jörg Brandau (Kontrabass) das stimmungsvolle Konzert.

Schulleiter Helmut Zender, der selbst gesanglich den Eltern-Lehrer-Schüler-Chor verstärkt hatte, zeigte sich am Ende des Abends beeindruckt, lobte das Gelingen des Adventskonzertes, verbunden mit großem Dank an die Musikkollegen Katharina Fölster und Frank Marker sowie an die Technik, an unsere "Gastmusiker" und alle Schülerinnen und Schüler, die diese wirklich schönen zwei Stunden gestaltet haben.

Die Werbeplakate für das Konzert waren von Susanne Groß mit der Klasse 7d gestaltet worden, wofür wir uns ebenfalls bedanken wie bei der Kirche St. Matthias für die freundliche Aufnahme. Wie viele Zuhörerinnen und Zuhörer habe auch ich den fröhlichen Festabend genossen und fühle mich nun sehr gut auf die Adventszeit eingestimmt. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten ihrem Publikum zeigen, was sie gelernt haben und die Schulgemeinschaft konnte nach der langen Pause endlich wieder zusammenkommen.

Als ein weiteres Highlight der Vorweihnachtszeit am Rhein-Wied-Gymnasium sei auf die zehn Minuten an den Adventsmontagmorgenden hingewiesen, an denen unsere Bläser-AG die Schulgemeinschaft mit wirklich groovigen Ständchen im Foyer der Schule - vor unserem Weihnachtsbaum - begrüßt.

In diesem Sinne freue ich mich schon auf den kommenden Montag und wünsche Euch und Ihnen allen weiterhin eine besinnliche Adventszeit und, wenn der 24. gekommen ist, schöne Weihnachtsfeiertage!

 

 

RWG-Kunst in der Matthiaskirche

1412 Schutzraum1Die Ausstellung zum Thema „SchutzRaum“ der Grundkurse Bildende Kunst in der MSS 12 von Herrn Hermann in der Neuwieder Matthiaskirche hatte am gestrigen Adventskonzert des Rhein-Wied-Gymnasiums, das ebenfalls in der Matthiaskirche stattfand, viele Bewunderer.

"Da steckt so viel drin, in diesen Werken," lobt Schulleiter Helmut Zender, "und ich finde es wirklich bemerkenswert, dass sich unsere Jugendlichen mit dem Thema auseinandersetzen. Grade zur heutigen Zeit ist das wichtig."

Die künstlerischen Werke der Schülerinnen und Schüler setzen sich auf vielfältige und kreative Weise mit dem Thema Flucht auseinander und legen natürlich die Frage nahe, inwiefern heute auch die Kirche noch als Schutzraum fungieren kann. Einige Werke sind bunt und wirken fröhlich, andere stimmen traurig oder nachdenklich. Deutlich sehen kann man das Herzblut unserer Schülerinnen und Schüler, welches in die kleinen Kunstwerke hineingeflossen ist.

Leider hat die Ausstellung gestern ihr Ende genommen, falls Ihr und Sie noch keine Gelegenheit hatten, die Plastiken zu bewundern, habe ich einige Fotos geschossen, um Ihnen und Euch Einblicke in die tolle Ausstellung zu gewähren. (Mit dem Klick aufs Foto lässt sich das Bild vergrößern.)

Besinnliche Adventszeit

christmasEs ist wieder Montag - Read Weekly Gossip-Tag,

also hey RWG,

geht es euch auch so?

Die Adventszeit, die auf Karten mit den Adjektiven "besinnlich", "gesegnet" und "schön" belegt wird, ist irgendwie immer die stressigste Zeit des Jahres. Eine Kurs- oder auch Klassenarbeit jagt die andere, auch natürlich für unsere Lehrerinnen und Lehrer, die nicht - wie wir - erstmal dafür lernen, aber dann im Nachgang alles korrigieren müssen, überall gibt es noch schnell Weihnachtstreffen, letzte Arzttermine im "alten Jahr" sind wahrzunehmen, Vereine organisieren Weihnachtsfeiern und irgendwann muss man ja auch dem Christkind etwas nachhelfen und schauen, dass man selbst Geschenke für das christliche Fest unter den Baum zu legen hat.

Ich, für meinen Teil, bastele viele Geschenke für meine Familie am liebsten selbst. Inspirationen gibt es z. B. auf Pinterest. Ich finde es irgendwie schöner, persönlicher. Man kann die Dinge eben nicht einfach kaufen, sondern hat das in dieser Phase wohl wertvollste Gut ins Geschenk investiert - nämlich Zeit. Und genau die würde ich mir wünschen und habe sie seit Beginn des Monats nicht bzw. davon viel zu wenig. Ich möchte gerne einfach mal in Ruhe eine Tasse Tee trinken, den Kerzen auf meinem Adventskranz beim Brennen zuschauen, eine Weihnachtsgeschichte lesen oder wenigstens "Drei Nüsse für Aschenbrödel" im Fernsehen schauen und "runter kommen", mich auf Weihnachten freuen können. Und diesen Wunsch habe ich eigentlich jedes Jahr im Advent und nie klappt es.

Dafür genieße ich tatsächlich die zehn Minuten an jedem Montagmorgen, an dem der kleine Bläserkreis, bestehend aus Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, im Foyer unserer Schule vor unserem Weihnachtsbaum, den in diesem Jahr Herr Zender spendiert hat, Weihnachtslieder zum Besten gibt. "Let it snow", "Morgen kommt der Weihnachtsmann" - es ist einfach schön und feierlich und hilft mir dabei, mich wenigstens ein bisschen auf Weihnachten einzustimmen und der Adventszeit einen "besonderen touch" zu geben. Ich freue mich jeden Montag darüber und kann zumindest die erste Unterrichtsstunde des Tages beschwingt beginnen.

Auch das Adventskonzert, das morgen Abend um 18 Uhr in der Matthiaskirche stattfinden wird und von unserem Fachbereich Musik gestaltet wird, ist für mich ein kleines Highlight in dieser stressigen Phase. Und die wohl-bekannten Lieder helfen mir dabei, mich auf die Ferien und das Weihnachtsfest zu freuen und auch ein wenig weihnachtlichen Frieden zu empfinden.

So, das war's von mir, ich hoffe, ich sehe euch alle morgen Abend im Konzert!

Bis nächste Woche,

euer Blog

 

Ukraine's got talent!

1109 Talent2Heute möchte ich über die Hobbys und Talente unserer ukrainischen Schüler*innen schreiben. Jeder Mensch hat Talente. Wir müssen nur herausfinden, welche es sind.

 

Adventskonzert am Dienstag, 13.12.2022

Hiermit laden wir herzlich zu unserem Adventskonzert am kommenden

Dienstag, 13.12.2022 um 18 Uhr

in der Kirche St. Matthias Neuwied ein. 

Wir bedanken uns bei der Klasse 7d für das Malen der Plakate!

1207 Advent11207 Advent2

Nächste Veranstaltungen

15.02.2023 16:00 -
Online-Elternsprechtag
20.03.2023 00:00
Mündliches Abitur
21.03.2023 00:00
Mündliches Abitur
19.05.2023 00:00
Ausgleichstag (für "Tag der offenen Tür")
24.07.2023 00:00
Sommerferien

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.