Das macht uns aus

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Preisverleihung Mainz RWG 300Seit 2012 ist das RWG Mitglied im Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Dieser Titel ist keine Auszeichnung, sondern eine stetige Selbstverpflichtung. Wir setzen uns dafür ein, dass es zu einer besonderen Aufgabe unserer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

Wenn am Rhein-Wied-Gymnasium Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wenden wir uns dagegen und setzen uns dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsame Wege finden, uns künftig zu achten.

Bei den jährlich stattfindenden Netzwerktreffen gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Netzwerkschulen auszutauschen und neue Impulse zu erhalten. So haben wir im Jahr 2016 das große „Fest der Kulturen“ gefeiert und den Toleranz-Tag organisiert, um auf die Bedeutung der Toleranz im Schulalltag hinzuweisen.

Boxen 300Hierfür wurden wir mit dem Jugend-Engagement-Preis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Seit 2018 kooperieren wir außerdem mit dem Verein „Boxen macht Schule e.V.“, der einmal wöchentlich eine gleichnamige AG am RWG anbietet. Hierbei steht nicht nur der sportliche Aspekt im Vordergrund, sondern auch die Vermittlung von grundlegenden Werten wie Respekt, Regeln und Disziplin.

Seit 2014 unterstützten über 50 Schülerinnen und Schüler des Rhein-Wied-Gymnasiums außerdem mehrere Jahre lang Grundschülerinnen und Grundschüler der Marienschule. Das als „Deutsch für Refugees“ gestartete Projekt wurde auch auf weitergehende Hilfe bei den nachmittäglichen Lernzeiten ausgedehnt und von einer Gruppe, zunächst unter der Leitung von Alexandra Hoffmann, dann Joelina Schlabbach und Alina Wirtz, eigenverantwortlich organisiert. Auch diese Leistung wurde bereits mehrmals mit dem Jugend-Engagement-Preis honoriert.

Leider konnte das Projekt während der Corona-Pandemie nicht mehr stattfinden. Nach dieser Pause geben Schülerinnen und Schüler des RWG nun wieder Deutschunterricht für Flüchtlinge. Damit wird diese schöne Tradition innerhalb unserer Schulgemeinschaft fortgesetzt: Unterrichtet werden jetzt ukrainische Jugendliche. Das Team wird von Tim Vomweg geleitet. Es unterstützen Frau Waxler und Herr Dr. Ostermann.

Die Ausbildung von Zivilcourage und die Senisbilisierung unserer Schülerinnen und Schüler, gegen Diskriminierung einzustehen, ist uns ein großes Anliegen. So haben wir im Schuljahr 2022/23 mit Hilfe unserer Schulsozialarbeiterin, Frau Heinen, sowie den Kollegen und Kolleginnen Frau Baumgartner, Frau Dapprich, Frau Greve, Herrn Herbst und Herrn Jung erstmalig die "Courage-Wochen" organisiert: Innerhalb von drei Wochen fanden verschiedene Projekte für die Jahrgangsstufen 6, 8, 9, 10 und 12 verpflichtend statt. Als ein Beispiel ist hier das Projekt "Zivilcourage-Training" zu nennen. Es zeigte den Jugendlichen Handlungsoptionen auf zum Eintreten für Demokratie, Menschenrechte und Menschenwürde. Grundlage bildet dafür das Göttinger Zivilcourage-Impuls-Training (GZIT), das an der Universität Göttingen auf Basis sozial-psychologischer Erkenntnisse entwickelt wurde.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Nächste Veranstaltungen

10.06.2024 08:00 - 14:00 Uhr
Bundesjugendspiele
12.06.2024 18:00 - 20:30 Uhr
"Kasimir und Karoline" (Aufführung Theater-AG)
13.06.2024 18:00 - 20:30 Uhr
"Kasimir und Karoline" (Aufführung Theater-AG)
14.06.2024 18:00 - 20:30 Uhr
"Kasimir und Karoline" (Aufführung Theater-AG)
26.06.2024 08:00 - 17:00 Uhr
Wandertag

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

E-Mail: sekretariat@rwg-neuwied.de

Weitere Links

Login Popup

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.