Mathematik

Von guten Zahlen und Bösewichten

20190903 MittringMiteinander kommunizierende Finger, Zahlen als Bösewichte, Rechnungen, die scheinbar wie ein leichter Spaziergang sind: All das erlebten die Zuschauer am Montag, den 26. August 2019, am Rhein-Wied-Gymnasium Neuwied (RWG). Dort war im Rahmen der Rhein-Wieder Gespräche der elffache Kopfrechenweltmeister Dr. Dr. Gert Mittring zu Gast, der außerdem den Weltrekord im Wurzelziehen hält.

Schon zu Beginn stellte Mittring sein Können unter Beweis, als er aus einer achtstelligen Zahl die Wurzel im Kopf berechnete, und das Publikum aufforderte, ihm weitere Spezialaufgaben zu stellen. Er führt nicht nur Doktortitel als Pädagoge und Psychologe, sondern auch den Titel eines Großmeisters im Kopfrechnen. Als Buchautor und in verschiedenen Veröffentlichungen befasst er sich mit Mathematik und Hochbegabung und gab dieses Wissen gern an die Zuhörer weiter. Mit Fingermathematik und dem kleinen „Fünf mal Fünf“ zeigte er, wie auch Kopfrechnungen im Hunderter- und Tausenderbereich möglich sein können. Subtrahieren sei schwieriger als addieren. Deshalb ziehe er die Zahlen, die zu viel sind, als Bösewichte ab. Zahlen bis fünf seien hingegen gute Zahlen. Mit dem Hinweis, dass man nicht viel auswendig lernen müsse, forderte Mittring dazu auf, eigenständig zu denken und auf Kopfrechnungen zu vertrauen. Dies hatte er vor dem Vortrag in einem Workshop mit 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Knobelseminars geübt, sodass es drei Teilnehmern während des Vortrags innerhalb kurzer Zeit gelang, zu einem beliebigen Datum den Wochentag zu nennen. Auch lud er einen Schüler auf die Bühne ein, der vor kurzem Geburtstag hatte. Mittring rechnete genau aus, wie viele Sekunden jener bisher auf der Welt ist, und gratulierte ihm dann zu etwa einer halben Milliarde Sekunden Lebenszeit. Außerdem verdeutlichte er, wie man sich beim Einkaufen durch Zwischensummen schnell dem tatsächlichen Rechnungspreis nähern kann.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Marie Krempel und Juliane Kunke, die beide das ModeratorInnen-Training am RWG durchlaufen haben. Ihnen berichtete Mittring vor dem Vortrag in einer kurzen Talkrunde, dass seine Leidenschaft bereits in der Grundschule begann und dass es ihm bei seiner Begeisterung für Mathematik immer darum ging, wie man leichter an Lösungen kommen kann. Auch wenn die Methoden sicher viel Übung zum Verinnerlichen erfordern, waren sich die beeindruckten Zuhörer am Ende einig: Heute war wirklich ein Großmeister im Kopfrechnen am RWG zu Gast.

 

Nach oben

Nächste Veranstaltungen

20.09.2019 09:00 - 12:00 Uhr
Moderatorentraining
24.09.2019 19:30 -
SEB-Wahl
25.09.2019 15:00 - 12:00 Uhr
Knobelseminar
27.09.2019 00:00
Abgabeschluss Mathematik-Olympiade (1. Runde)
27.09.2019 08:00 - 13:10 Uhr
SV-Fußballturnier

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup