Darstellendes Spiel

Gedichte im Schuhkarton

Karton 12Wie kann DS-Unterricht in Zeiten von Corona stattfinden?

Eine beeindruckende Antwort fand mein Kurs ds 2 der MSS 11. Thematischer Schwerpunkt dieses Halbjahres ist der Umgang mit dem Text und der Einsatz der Stimme.

„Ursprünglich wollte Frau Hahn mit uns die Ballade „John Maynard“ von Fontane vertonen. Wir haben Rollenarbeit geleistet und uns jeweils in die Figur eines Passagiers auf dem Schiff hineinversetzt. Nach den Methoden des Theatertheoretikers Konstantin Stanislawski haben wir verschiedene Rolleninterviews durchgeführt. Bevor die Schule wegen Corona geschlossen wurde, hatten wir uns in Gruppen zusammengefunden, um aus unserer jeweiligen Rolle heraus den Text der Ballade einzuüben und mit verschiedenen Techniken, wie soundscape, chorischem Sprechen, Gesang usw., die Ballade in Form einer Klang-Collage einzuüben und aufzuführen. Diese geplante Gruppenarbeit konnten wir nach der Schulöffnung natürlich nicht fortsetzen, denn wir hätten eng zusammenarbeiten müssen“, erklärt Fiona Ruschke.

„Frau Hahn hatte dann einen Plan B“, fährt Maksim Markovic fort. „Wir verließen das Szenario von John Maynard und sollten uns stattdessen ein Gedicht aussuchen, das für uns von Bedeutung ist. Zu diesem Text sollten wir einen Schuhkarton gestalten, der die Atmosphäre des Gedichtes transportiert.“

„Dann sollte jeder für sich sein Gedicht auf der Bühne vortragen. Den gestalteten Karton konnten wir dabei entweder als Dekoration neben uns stellen oder als Requisit benutzen“, erzählt Anne Basch.

„Dass der Karton selbst nicht in seiner Ausgestaltung benotet wurde, kam mir sehr gelegen!“, lacht Maksim. „Die Gestaltung des Kartons sollte vielmehr zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem gewählten Gedicht dienen, hat Frau Hahn erklärt. So haben wir quasi mit einer der Methoden von Stanislawski versucht, ein tieferes Verständnis von dem Text zu bekommen, damit wir dann alle Emotionen in den Gedichtvortrag legen konnten“, fährt er fort.

„Tatsächlich ist in einer Nachbesprechung herausgekommen, dass über Zweidrittel des Kurses das kreative Gestalten des Schuhkartons sehr hilfreich fanden, um einen besseren Zugang zum Text zu bekommen“, schließt Luisa Jacobi.

Jede Schülerin und jeder Schüler konnte so im DS-Unterricht eine spielpraktische Note bekommen und beweisen, was er und sie in der Unterrichtseinheit zum Einsatz der Stimme, zum deutlichen Sprechen und zum Textvortrag gelernt hatte – und all das unter Einhaltung des Hygieneplans.

„Ich fand es gut, dass Frau Hahn nicht nur deutsche Gedichte, sondern auch Songtexte – auf Englisch oder Deutsch – zugelassen hat. Ihr war es wichtig, dass uns die Texte selbst etwas bedeuten und wir uns damit identifizieren. So kam schon heraus, dass Jungen sich mit anderen Themen beschäftigen als Mädchen und dass es Jungen in dieser Gesellschaft oft schwerer fällt, sich mit ihren Gefühlen zu zeigen“, sagt Albert Sabani.

Ich selbst bin von den Leistungen meiner Schülerinnen und Schüler beeindruckt und möchte Ihnen und Euch einige Impressionen in Form von Fotos nicht vorenthalten.

 

Nach oben

Nächste Veranstaltungen

06.07.2020 00:00
Sommerferien
05.10.2020 00:00
Internationaler Tag des Lehrers
31.10.2020 00:00
Reformationstag
01.11.2020 00:00
Allerheiligen
06.12.2020 00:00
Nikolaustag

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup