Interview Oberstufensprecher

WINTERChameleonMontag – Read Weekly Gossip Tag also,

hey RWG!

Nachdem wir euch letzte Woche unsere stellvertretende Schülersprecherin Louisa vorgestellt haben, machen wir jetzt mit unserem Oberstufensprecher weiter. Es geht um Mitbestimmung, die Möglichkeit, etwas zu verändern und geplante Aktionen der SV – seid gespannt!

Blog-AG: Hey Finn – kannst du dich kurz vorstellen?

Hallo, ich bin Finn Scheider, 16 Jahre alt und darf für dieses Schuljahr das Amt des Oberstufensprechers bekleiden. Ich bin in der MSS 12 und besuche hier die Leistungskurse Mathe, Physik und Deutsch.

Blog-AG: Was hat dich dazu bewegt, dich in der SV zu engagieren?  

Ich habe mich mit dem Ziel in die SV wählen lassen, neue Möglichkeiten der Partizipation und Mitbestimmung zu schaffen. Vor allem der Wunsch, Raum für basisdemokratische Prozesse schaffen zu können, ist eine meiner größten Motivationen.

Um dies verwirklichen zu können, arbeiten wir aktuell an verschiedenen Projekten und Plattformen, die allesamt das Ziel verfolgen, die Schüler*innen zum einen in mehr Entscheidungsprozesse einbinden zu können und zum anderen die Möglichkeit geben ihre Schule selbst mitzugestalten. An dieser Beteiligung der Schüler*innen hat es in den letzten Jahren leider noch ein wenig gefehlt. Ich bin gewollt, dies zu ändern. Unglücklicherweise ist es sehr schwer, Demokratie und Partizipation zu fördern, wenn sich alle Schüler zuhause befinden; es sei aber gesagt: Wir arbeiten an digitalen Möglichkeiten.

Zusammengefasst: Es bestand und besteht Handlungsbedarf. Wie haben noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die uns als Schüler*innen zur Verfügung stehen, um uns in der Schule selbstverwirklichen zu können. Es kommt darauf an, sie zu verändern! 

Blog-AG: Was sind denn deine Aufgaben als Oberstufensprecher?

Als Oberstufensprecher stehe ich natürlich in erster Linie für die Interessen der Oberstufe ein, doch funktionieren wir als SV mehr als ein gemeinsames Team, in dem wir Aufgeben und Probleme gemeinsam angehen. Zum einen vermitteln wir bei Problemen, die uns aus der Schülerschaft herangetragen werden, zum anderen werden wir auch selber aktiv, planen Veranstaltungen und Projekte und wollen so dazu beitragen, dass wir als Schüler*innen die Möglichkeit haben, unsere Schule in einem signifikanten Maße mitzugestalten.

Blog-AG: Und was sind deine Rechte?

Im Frühjahr des vergangenen Jahres wurde das rheinland-pfälzische Schulgesetz geändert. Als Folge dessen haben wir Schülerinnen und Schüler nun durch die SV noch mehr Möglichkeiten, unsere Sozialräume selber zu gestalten und bei allen Entscheidungen, die uns Schüler*innen betreffen mitzubestimmen.

Als Oberstufensprecher darf ich als Teil der Schülervertretung an allen wichtigen Konferenzen, wie zum Beispiel der Gesamtkonferenz, oder den Fachkonferenzen teilnehmen. Auch an der anstehenden Abstimmung darüber, ob das Doppelstundensystem, wie es in den letzten zwei Jahren praktiziert wurde, beigehalten werden soll werden wir teilnehmen. (Diesbezüglich werden wir noch versuchen, eine Art Abstimmung unter der Schüler*innenschaft zu veranstalten.) Außerdem haben wir als SV noch einen kleinen Raum in dem wir, wenn nicht gerade Lockdown ist, Besprechungen abhalten, unsere Tagesgeschäft regeln oder uns mit der Schulleitung und den Verbindungslehren austauschen.

Blog-AG: Louisa hat im letzten Interview erwähnt, dass ihr Kontakte zu anderen Schulen habt. Wie sieht so eine Zusammenarbeit aus und in welchen Bereichen hilft sie?

Wir stehen vor allem durch die Kreis- und Landesschülervertretung im Austausch mit anderen Schulen. Besagte Institutionen bieten immer wieder Foren an, um mit anderen Schulen in Kontakt zu treten. Auf Treffen, auf die wir einen Delegierten endsenden, werden gemeinsame Ziele besprochen, Anträge formuliert und beschlossen und über Angebote für Schulen informiert. Diese Zusammenarbeit ist sehr wichtig, da nur so die Interessen von und Schüler*innen vor ein möglichst großen Publikum, oft sogar vor Organe der (Landes-)Regierung gelangen.

Blog-AG: Soviel ich weiß, trefft ihr euch normalerweise einmal die Woche. Wie sieht momentan ein SV-Treffen aus und welche Themen stehen im Mittelpunkt?

Vor allem jetzt, während der angespannten Homeschooling-Situation, ist unsere Arbeit besonders wichtig. Wir versuchen die Brücke zwischen Schulleitung, Kollegium und Schüler*innenschaft zu bauen, um bei auftretenden Problemen schnell vermitteln zu können und so zügig Lösungen präsentieren zu können, um das Lernen Zuhause so angenehm wie möglich zu gestalten.  Da wir ja zum Glück alle mit einem Microsoft Teams Account ausgestattet sind, können wir uns weiterhin wöchentliche digital treffen. Die Arbeit per Videokonferenz ist zwar nicht dieselbe wie die, wie wir sie in der Schule machen können, erlaubt es uns jedoch, weiterhin eine gemeinsame Linie vertreten zu können. 

Wenig verwunderlich steht momentan die Verbesserung der Arbeitsbedingungen während der Homeschooling-Zeit im Mittelpunkt. Zu diesem Zweck haben wir uns bereits mit dem Schulelternbeirat in Verbindung gesetzt, in der Hoffnung, so, mit vereinten Kräften, sowohl die Intensität und Frequenz der Arbeitsaufträge anpassen können als auch eine Vereinfachung der Systeme herbei zu führen.

Darüber hinaus suchen wir nach einem Ersatzangebot für die alljährliche Valentinstagaktion, die dieses Jahr aufgrund der aktuellen Situation leider nicht in gewohnter Form veranstaltet werden kann. Außerdem versuchen wir, die zwischen SV und Schüler*innenschaft allmählich zu verbessern. Zu diesem Zweck haben wir unsere Instagram-Präsenz verbessert und arbeiten an einer Möglichkeit, auch über die RWG-Homepage mit euch in Verbindung treten zu können.

Ein weiteres Projekt, welches jedoch noch in den Kinderschuhen steckt, ist eine geplante Projektaktion „RWG gegen Diskriminierung“. In den nächsten Wochen werden wir euch sicherlich von Neuigkeiten berichten können.

Blog-AG: Gibt es sonst noch was, was du loswerden willst?

Wir freuen uns als SV immer, wenn wir Rückmeldung aus der Schüler*innenschaft erhalten. Egal ob formulierte Wünsche, Probleme oder Ideen, sie alle binden das Fundament auf dem wir unsere Arbeit als Schülervertretung aufbauen. Deshalb kann ich nur darum bitten, uns auf und Missstände aufmerksam zu machen. Nur so können wir zu einer schnellen Lösung der Probleme beitragen.

Ihr könnt und jederzeit per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen oder uns auf der SV Instagram Page @sv_rwg_neuwied eine Nachricht da lassen. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Blog-AG: Vielen Dank für das Interview!

Von uns hört ihr nächste Woche wieder

Bis dann

Euer Blog

Letzte Änderung am Sonntag, 24 Januar 2021 20:55
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Nach oben

Nächste Veranstaltungen

22.03.2021 00:00
Mündliches Abitur (unterrichtsfrei)
23.03.2021 00:00
Mündliches Abitur (unterrichtsfrei)
19.07.2021 00:00
Sommerferien

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup