Interview mit der Schülervertretung

april maskottchenMontag- read weekly gossip Tag, also

Hey RWG!

Heute haben wir für euch Prominenz dabei: Louisa, unsere stellvertretende Schulsprecherin, hat sich angeboten, uns ein paar Fragen zu beantworten. Vielen Dank an dieser Stelle!

In nächster Zeit möchten wir euch viele Ansprechpartner vorstellen: Falls ihr irgendwelche Sorgen oder Probleme habt, die mit der Schule (aber nicht nur) zu tun haben, könnt ihr euch gerne an sie wenden. In den nächsten Wochen kommen noch Ober- und Mittelstufensprecher, aber auch von unseren Vertrauenslehrer*innen hört ihr noch etwas. 

Das Gespräch schreiben wir in Interviewform, aber keine Sorgen: Wir haben uns nicht getroffen, sondern die Fragen und Antworten über WhatsApp kommuniziert. Noch eine Anmerkung zum Verständnis: Dyako ist unser derzeitiger Schülersprecher.

----------

Louisa ist 16 Jahre alt, geht in die MSS 11 und ist im Englisch-Stammkurs.

Blog-AG: Was sind genau die Aufgaben der Schülersprecher- und Vertreter*innen?

Louisa: Wir sind die allgemeinen Ansprechpartner für alle Jahrgangsstufen, für Themen, die stufenübergreifend sind. Wir sind außerdem das Aushängeschild des RWGs gegenüber anderen Schulen, SVen, dem Kreis Neuwied und den Lehrern. Dyako und ich haben aber nie gewollt, dass wir in irgendeiner Form höher stehen oder mehr Einfluss haben als die anderen 4 SV-Mitglieder. Deswegen kümmern sich auch alle um alles und bisher hat zum Beispiel Hendrik die meisten Briefe, Protokolle und was sonst noch schriftlich anfällt verfasst. Wir müssen ja auch ein bisschen sehen, dass wir alle auch noch anderen Aufgaben haben und die nicht zu kurz kommen dürfen..

Was würdet ihr ohne Corona machen, das jetzt nicht möglich ist?

Wir wären schon auf einer SV Sitzung gewesen und hätten vis à vis mit den anderen Schülern gesprochen, was jetzt nur über Discord ging. Ansonsten wären wir schon längst Aktionen wie das Valentins-Rosen-Projekt oder das Völkerballtunier am planen. Leider ist das so gut wie nicht möglich, da sich die Regeln wegen Corona permanent ändern und wir nicht wissen, ob wir z.B. an besagtem Tag in der Schule sein dürfen..
Außerdem würden bestimmt Vorgänge (Vorstellung der SV zum Beispiel) sehr viel schneller ablaufen, wenn wir uns regelmäßig sehen könnten und auch direkten Kontakt zu den Lehrern hätten.

Mal abgesehen von Instagram - welche Möglichkeit habt ihr, die Schülerschaft im Moment zu erreichen? Und wie seid ihr im Moment zu erreichen?

Wir haben eine Mail-Adresse, was wir ja auch im Elternbrief vermerkt hatten. Die Adresse lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und dient als digitaler Briefkasten für die Schüler - auch wenn das leider nicht so anonym ist wie ein echter Briefkasten, weswegen wir auch einen neuen anschaffen werden bzw. haben.

Momentan fühlen sich viele Menschen, eben auch viele Kinder und Jugendliche, einsam und isoliert. Die Valentinstags-Rosen-Aktion, welche die SV jedes Jahr organisiert, bringt Menschen zusammen. Habt ihr Alternativkonzepte, wie dies trotz Corona dieses Jahr gelingen kann?

Die Rosenaktion ist eines meiner persönlichen Lieblingsprojekte aus eben diesem Grund der „Liebeserklärung“. Bisher hatten wir immer damit gerechnet, dass wir uns alle in der Schule befinden würden und nur den Kontakt bei der Anmeldung z.B. eingrenzen müssten. Jetzt ist das ja nicht möglich und wir stehen vor einem Projekt was so überhaupt nicht mehr möglich ist. Würde man das ganze per Post gestalten, würden die Rechnung unglaublich in die Höhe schießen und nicht mehr bezahlbar sein... wir versuchen aber trotzdem irgendeinen Weg zu finden.

Wechselunterricht, Hygienekonzept, … erfahrt ihr früher von diesen Maßnahmen, oder habt ihr die Möglichkeit, euch im Namen der Schüler*innen dazu zu äußern und kleine Änderungen zu bewirken? (Beispielsweise optimierte Lüftungskonzepte dank der Messgeräte, welche vor den Ferien durch die Räume gingen, oder so etwas….)

Manchmal ja, manchmal nicht. Viele Dinge werden ja einfach vom Land entschieden und wir haben da gar keinen Einfluss drauf. Von den Messgeräten zum Beispiel wussten wir als SV gar nicht Bescheid. Aber jetzt erst letzte Woche waren zwei von uns bei zwei Entscheidungen der Fachkonferenz Latein digital dabei und konnten da die Schüler repräsentieren. Ich weiß aber nicht, wieviel ich verraten darf.. was aber natürlich ein Vorteil ist, ist, dass wir den engen Kontakt zu den anderen Schulen pflegen und wir deshalb Vergleiche ziehen können und zum Beispiel mitbekommen, wenn für andere Schulen mehr Geld investiert wird.

Gibt es sonst noch etwas, dass du/ihr loswerden möchtet?

Ja unbedingt.
Es tut mir selber wirklich sehr sehr Leid, dass so viele wichtige Dinge nicht wirklich vorankommen. Es ist unheimlich schwierig, jetzt zwischen tausend Konferenzen und einem völlig neuen Schulsystem (was zudem noch völlig unzureichend ausgebaut ist) auch noch genug zu kommunizieren und zu besprechen, damit bestimmte Dinge schneller in die Wege geleitet werden können. Denn jede Mail an einen Lehrer dauert 4-mal so lang wie ein kurzes Gespräch.
Deswegen bitte ich euch ganz persönlich, nicht ganz so streng mit uns zu sein, wenn wir nicht schnell genug reagieren oder bestimmte Dinge auf der Strecke bleiben.
Denn letztendlich sind wir auch alles nur jüngere und ältere Schüler, die gerade erst verstehen, wie hier alles funktionieren soll.
Passt auf euch auf und machte keine Party - ich will nicht noch länger fast tatenlos rumsitzen…

-------------

 

Wir schließen uns Louisa an: Bleibt gesund und passt auf euch auf. Versucht, nicht am Homeschooling zu verzweifeln, auch das endet irgendwann wieder.

Bis dahin

Euer Blog

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Januar 2021 09:02
Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Nach oben

Nächste Veranstaltungen

19.07.2021 00:00
Sommerferien

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup