Die Siegerinnen des Blog-Malwettbewerbs

Blog FotoHey RWG,

hier kommt unser Interview mit den drei Gewinnerinnen des Chamäleon-Malwettbewerbs: Leni Gilles (6b, 1. Platz), Kaya Grundl (6b, 2. Platz) und Taissiya Pavlova (genannt Taya, 6a, 3. Platz)!

Viel Spaß beim Lesen!

Blog: Möchtet ihr drei euch vielleicht einmal kurz vorstellen?
Leni: Ich bin Leni, ich gehe in die 6b und bin 11 Jahre alt.
Kaya: Ich bin Kaya, bin 11 Jahre alt und gehe auch in die 6b.
Taya: Ich bin Taya, bin in der Klasse 6a und auch 11.
Blog: Das Chamäleon habt ihr alle im Kunstunterricht bei Frau Hahn gemalt, oder?
Leni: Ja, allerdings nicht im Unterricht, das hat uns Frau Hahn als Aufgabe ins Homeschooling gestellt. 
Blog: Und wie lange hattet ihr Zeit dafür, das Chamäleon zu malen?
Leni: Eine Woche.
Kaya: Wir hatten ja zwei Bilder zu malen, und wir hatten eine Woche für das eine und eine Woche für das andere Bild.
Blog: Und beide Bilder sollten unterschiedlich gestaltet sein, richtig?
Alle: Ja.
Blog: Was war denn genau Frau Hahns Aufgabenstellung?
Taya: Wir sollten ein Chamäleon malen, das total ruhig, zufrieden und entspannt ist, und ein Chamäleon, das wütend ist. Und da Chamäleons ja je nach Stimmung die Farbe wechseln, sollten wir entscheiden, bei welcher Stimmung eher Warmfarben und wann eher Kaltfarben zu verwenden sind.
Blog (an Leni): Dein Chamäleon hat auf dem Bild sogar einen Freund, oder? Wer ist das denn?
Leni: Das ist eine Biene.
Blog: Hat das irgendeine besondere Bedeutung?
Leni: Nein, ich hatte einfach direkt ein Bild im Kopf gehabt wie ich das mache, und habe dann einfach eine Biene genommen.
Blog: Ist das bei euch allen so, dass ihr immer sofort ein Bild im Kopf habt,wenn ihr etwas malt, oder ist das eher ein Prozess?
Alle: Ja, meistens haben wir direkt eine Vorstellung.
Blog: Und wie kam es zu dem Bild, das in warmen Farben gestaltet wurde?
Leni: Da das Chamäleon beim zweiten Bild wütend sein sollte, haben wir es in Rottönen gemalt. Rot verbinde ich mit Wut.
Taya: Bei uns war es so, dass das Chamäleon Stress mit seinem Freund und auch noch Hunger hatte, weshalb er sehr wütend ist. Frau Hahn hat gesagt, "Hungerzorn" habe sie auch manchmal.
Blog (an Taya): Bei dir ist der Freund keine Biene, oder?
Taya: Genau, es ist auch ein Chamäleon, die sind auch zusammen auf dem Bild. Da ist alles wieder gut.
Blog: Stellt ihr euch das Chamäleon eher männlich oder weiblich vor?
Taya: Bei mir ist eins männlich und eins weiblich.
Kaya/Leni: Bei uns ist es männlich.
Blog: Wie lange habt ihr letztendlich gebraucht, um das Bild zu malen?
Taya: Einen Tag für ein Bild.
Leni: Ich auch, einen Tag mit Pausen dazwischen. (Zustimmung von Kaya)
Blog: Hört ihr denn Musik beim Malen?
Alle: Nein, eigentlich nicht.
Blog: Malt ihr am liebsten mit Wasserfarben?
Taya: Also, ich zeichne lieber als zu malen, und ich male das dann meistens mit Bunt- oder Filzstiften aus.
Kaya: Ja, mit Wasserfarben kommt man leichter über die Linien. Mit Buntstiften ist das nicht so.
Blog (an Leni): Du hast ja sogar mit Bleistift noch mal nachgeholfen, oder?
Leni: Ja, da habe ich die Konturen noch mal nachgezeichnet.
Blog (an Kaya): Bei dir ist sogar McDonalds drin, oder?
Kaya: Ja, ich hatte sofort das Bild im Kopf. Er hatte keinen Stress mit seinem Freund, sondern einfach nur Hunger und will zu McDonalds.
Blog: Zeichnet ihr in eurer Freizeit auch gerne?
Alle: Ja, schon.
Blog: Und was findet ihr, macht den Kunstunterricht besonders?
Taya: Also, Theorie mag ich nicht so besonders, aber malen und basteln mache ich ganz gerne.
(Zustimmung von den andern beiden)
Blog: Mögt ihr es denn auch, im Kunstunterricht zu werken, wie Töpfern zum Beispiel?
Taya: Ich probiere auch gerne was anderes aus.
Kaya: Eigentlich schon, aber ich finde malen schon irgendwie cooler.
Leni: Ich male auch irgendwie lieber:
Blog: Seid ihr denn auch in der Kunst-AG, oder in irgendeiner anderen AG?
Alle: Nein, aber wir könnten uns vorstellen mal hinzugehen.
Blog: Habt ihr lieber mit kalten oder mit warmen Farben gemalt, was ist euer Lieblingsbild?
Kaya: Ich mag das mit den kalten Farben lieber.
Leni: Bei mir auch.
Taya: Ich mag eigentlich beide Bilder.
Blog: Und welches Bild habt ihr zuerst gemalt?
Alle: Mit den warmen Farben, das war auch in der Aufgabenstellung so.
Blog: Habt ihr einen Namen für euer Chamäleon?
Alle: Nein, bisher noch nicht.
Blog: Findet ihr, das Chamäleon sollte eher einen abstrakteren Namen wie Hundenamen oder einen richtigen Menschennamen bekommen?
Kaya/Leni: Also ich finde ein Hundename passt besser.
Taya: Ich würde dem mit den kalten Farben einen Menschennamen und mit den warmen Farben einen Hundenamen nehmen.
Blog: Noch irgendetwas, das ihr und sagen möchtet? Habt ihr zum Beispiel ein Hogwarts-Haus?
Kaya: Ich bin eine Slytherin.
Leni: Ravenclaw.
Taya: Ich wäre gerne eine Gryffindor.

Wir danken den Klassen 6a und 6b für die vielen gemalten Bilder und gratulieren den drei Siegerinnen herzlich. Für die beiden Klassen gibt es auch eine süße Belohnung!

 

Letzte Änderung am Freitag, 02 Oktober 2020 17:33
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Nach oben

Nächste Veranstaltungen

19.11.2020 14:30 - 18:30 Uhr
Elternsprechtag
20.11.2020 08:30 - 12:00 Uhr
Elternsprechtag
06.12.2020 00:00
Nikolaustag
24.12.2020 00:00
Heiligabend
25.12.2020 00:00
1. Weihnachtstag

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup