Aktuelles am RWG Neuwied

Aufruf des Schulleiters

ZEN 400Liebe Eltern,

heute wende ich mich mit einem besonderen Anliegen an Sie: Sicher haben Sie schon gehört, dass es nach den Ferien mindestens einmal pro Woche ein Testangebot für Schülerinnen und Schüler geben wird. Wir wollen am RWG in diesem Zusammenhang auch mit dem Testzentrum hier in Neuwied zusammenarbeiten. Dabei bitten wir um Ihre Unterstützung:

Wenn Sie beispielsweise entweder berufliche Erfahrungen im medizinischen oder pflegerischen Bereich haben oder Sie bereits nebenberuflich/ehrenamtlich bei Testungen mitarbeiten, zudem Zeit haben, uns an einem oder zwei Vormittagen pro Woche für wenige Stunden zur Verfügung zu stehen und sich vorher einmalig durch Mitarbeiter/innen des Testzentrums einweisen zu lassen, dann bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Nur so können wir aufgrund des hohen Personalbedarfs, der nach den Ferien durch das Einbeziehen der Schüler/innen entstehen wird, gewährleisten, dass wir neben Selbsttests ein weiteres Angebot machen können, das von vielen Mitgliedern der Schulgemeinschaft schon angefragt ist und sicher auch gerne wahrgenommen wird.

Ihre Mitarbeit wird selbstverständlich vergütet.

Ich freue mich sehr, wenn Sie uns helfen können und wollen, bitte melden Sie sich unmittelbar bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben Sie dabei Name, Adresse und Telefonnummer an. Die Klärung der Beschäftigungsdetails erfolgt dann durch das Testzentrum Neuwied. Da wir unmittelbar nach den Ferien beginnen wollen, bitte ich um eine möglichst zeitnahe Rückmeldung bis zu den Osterfeiertagen, spätestens aber bis zum Dienstag nach Ostern.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Bereitschaft und hoffe, dass wir gemeinsam auf diesem Weg dafür sorgen können, dass der reguläre Schulbesuch auch nach den Ferien unter klaren Bedingungen und Konzepten aufrechterhalten werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Zender, Schulleiter

Elternbriefe des Ministeriums für Bildung

Anschreiben Eltern
ElternDigital - Arabisch
ElternDigital - Bulgarisch
ElternDigital - Deutsch
ElternDigital - Englisch
ElternDigital - Französisch
ElternDigital - Italienisch
ElternDigital - Kroatisch
ElternDigital - Russisch
ElternDigital - Spanisch
ElternDigital - Türkisch
Elterschreiben Tests nach den Osterferien
Infoblatt Eltern nach positivem Test

Eine Abicolada zum Abitur 2021 bitte!

AbibildTrotz der ungewöhnlichen Umstände, bedingt durch die Corona-Pandemie, erhielten 115 Schülerinnen und Schüler des Rhein-Wied-Gymnasiums am 26.03.21 ihr Zeugnis über die Allgemeine Hochschulreife. Drei Schülerinnen und Schüler verließen die Schule mit bestandener Fachhochschulreife. 

„Dass dieser Jahrgang in der Breite immer schon ein sehr guter war, wussten wir. Dass er sich aber grade in dieser Zeit als ein außergewöhnlich guter Jahrgang entpuppt hat, sieht man an der Tatsache, dass 46 Schülerinnen und Schüler eine Eins vor dem Komma ihrer Abiturnote haben“, lobt Schulleiter Helmut Zender stolz.

Für das beste Abitur wird Leonie Müller mit der Note 1,0 ausgezeichnet. Das zweitbeste Abitur (Note 1,2) legten Anastasia Schwezov und Sina Rosenstein ab, gefolgt von Josef Dulaj, Duy Kha Pham, Iris Kahl und Louisa Platzer, jeweils mit einem Schnitt von 1,3. Die Jahrgangsdurchschnittsnote liegt bei 2,3.

Einige Leistungen verdienen besondere Auszeichnungen: So gingen die Preise des Max-Planck-Instituts Informatik an Antje Wiebe und Dennis Quach. Josef Dulaj, Iris Kahl und Sina Rosenstein erhielten den Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft honorierte ebenfalls die herausragenden Leistungen von Iris Kahl sowie von Lars Riba und Julian Wiese. Anastasia Schwezov wurde für ihr besonderes Engagement im Fach Geschichte geehrt und die diesjährigen Preisträger der Gesellschaft Deutscher Chemiker sind Yanal Aklan, Josef Dulaj, Leoni Ehlscheid und Duy Kha Pham. Den Abiturientenpreis Rheinland-Pfalz des Verbands Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin erhielt Mia Christin Seidler. Die Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Philosophie ging an die Jahrgangsbeste im Fach Ethik und zugleich Jahrgangsbeste Leonie Müller. Mit dem Preis der Ministerin Stefanie Hubig für vorbildliche Haltung und beispielhaftes soziales Engagement wurde Aliyah Osman ausgezeichnet. Ahmad Alik erhielt den Fachschaftspreis Deutsch für seine herausragende Entwicklung im Fach. Der Schüler kam vor fünf Jahren aus Aleppo ans Rhein-Wied-Gymnasium.

„Da in diesen Zeiten bedauerlicherweise kein Abiball stattfinden kann, haben wir für die Abiturientinnen und Abiturienten eine feierliche Zeugnisvergabe in kleinen Gruppen organisiert. So können die erbrachten Leistungen gewürdigt und die gekaufte Festkleidung getragen werden,“ erklärt Helmut Zender.

Selbstverständlich können in diesem Format der Feierlichkeiten die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Zusätzlich wird die Zeugnisvergabe in Form eines Live-Streams übertragen, sodass die Schulgemeinschaft und die Angehörigen der Abiturientinnen und Abiturienten doch auch in dieser Zeit ein wenig mit dabei sein können. Stolz trinken wir gerne eine "Abicolada" - das Abimotto in diesem Jahr - auf die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2021 und freuen uns gemeinsam mit ihnen.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

nun wende ich mich an Euch persönlich. Ihr habt eine bedeutende Strecke Eures Lebensweges zurückgelegt und steht nun vor einer neuen Weggabelung. Beim einen von euch mag die Gabelung verzweigter sein, bei der anderen sind die neuen Wege breit und hell erleuchtet. Für welchen Weg Ihr Euch auch immer entscheiden mögt, bleibt authentisch, haltet Euer Herz stets offen für das Unbekannte und bewahrt Euch Eure aufgeklärt-kritische Haltung. Ich wünsche Euch für Euren künftigen Weg alles erdenklich Gute und hoffe, dass Ihr Eure Schulzeit in guter Erinnerung behalten werdet.

Die Schulgemeinschaft des Rhein-Wied-Gymnasiums gratuliert herzlich zum bestandenen Abitur:

Irem Akdeniz Yanal Aklan Ahmad Alik
Mariyam Aliou Leon Alten Lukas Alten
Hannah Anhäuser Anastasija Arambasic Sven Artes
Sophie Bachmann Max Baumann Hannah Bettig
Antonia Boden Eddy Boschmann Philipp Zacharias Bourgett
Clemens Burger Fabian Tobias Doetsch Hanna Dückmann
Josef Dulaj Nina Dümmler Timon Dürksen
Sanja-Mareen Dutz Leoni Ehlscheid Laura Eich
Jason Elberskirch Vialetta Faller Theresa Faßbender
Katharina Fischer Jan Friedmann Christopher Fröse
Jasmine Gashke Celina Gayk Charlotte Geisen
Débora Ivonne Gergaut Nicole Marie Gessler Alicia Geyik
Kevin Gren Raphael Halfmann Franz Halter
Lilly Hannes Julia Hardt Vanessa Hartmann
Alemdar Harurluoglu Lisa Hasselkamp Melanie Herber
Celine Heßeler Pauline Heyer Mareike Hillen
Sara Husein Tuna Isik Alexander Jaufmann
Daniel Jaufmann Annika Jung Iris Kahl
Laura Kamionka Hasan Kayikci Defne Kekec
Celin Kern Jennifer Kiseljow Yvonne Klassen
Kilian Klesing Emily-Sophie Kliewer Denise König
Sonja Konsek Jonah Nikolas Kurz Marvin Kurz
Gia Khoi Lam Nicole Lehn Niklas Leitner
Philipp Leubner Yannick Mechenich Laura Mertesacker
Julia Mietkiewicz Joseph Mücke Jennifer Mülhöfer
Leonie Müller Helen Müller-Jänsch Basma Nadim
Elisabeth-Johanna Neffgen Robin Nekrep Aliyah Osman
Victoria Patz Julia Pauls Bele Peters
Duy Kha Pham Louisa Platzer Dennis Tuan-Anh Quach
Lars Riba David Riske Marie Rolinger
Sina Rosenstein Hanna Roth Nathalie Runkel
Polina Schäfer Lukas Schmitz Elena Schneider
Katja Schönberger Lea Marie Schönke Annika Schuth
Sean Cedric Schwab Anastasia Schwezov Mia Christin Seidler
Milina Skripnikov Marc Steindor Matthias Strauß
Jannis Thron Sophie van der Linden Tim Wetjen
Antje Wiebe Julian Wiese Celine Witt
Lea Wortmann Franziska Wrobel Laura Zappiello
Luke Zeuch    

Wie es nach den Osterferien weitergeht

OsternLiebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

 

die Bildungsministerin hat die Fortführung des Wechselunterrichts für die Stufen 5 - 12 nach den Osterferien festgelegt. Der Wechsel von A- und B-Gruppen wird am Rhein-Wied-Gymnasium weiterhin täglich stattfinden.

Wir beginnen am Montag, 12.04.21, mit Gruppe B.

 

Des Weiteren wurden vom Ministerium wöchentliche Selbsttests für Schülerinnen und Schüler nach den Osterferien angekündigt. Die Testung soll auf freiwilliger Basis erfolgen. 

Zur Durchführung der Corona-Tests wird es in Kürze eine weitere Veröffentlichung auf unserer Homepage geben. Ich bitte Euch und Sie daher, die Homepage auch in den Osterferien regelmäßig zu besuchen.

Abschließend wünsche ich frohe Ostertage und - trotz der momentanen Situation - möglichst schöne und erholsame Ferien sowie weiterhin gute Gesundheit.

 

Herzliche Grüße

Christine Hahn

Girls' Day und Boys' Day

Online SprechnachmittagSehr geehrte Eltern,

Girls’ Day – Mädchenzukunftstag - und Boys’ Day - Jungenzukunftstag am 22. April:

Der bereits zum 20. Mal stattfindende Mädchen-Zukunftstag „Girls’ Day“ hilft jungen Mädchen bei der Berufsorientierung. In den letzten Jahren ist der „Boys’ Day“ hinzugekommen, der sich parallel dazu an Jungen richtet. Beide Aktionen wollen Jugendlichen ab der 5. Klasse einen Einblick in Berufsbilder geben, die bislang nur wenig vom anderen Geschlecht ausgeübt werden. Am 26. März öffnen Betriebe, Hochschulen, Universitäten und andere Einrichtungen ihre Türen.

Genauere Informationen finden sich unter http://www.girls-day.de und http://www.boys-day.de/ 

Schülerinnen und Schüler, die an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, können sich an diesem Tag vom Unterricht freistellen lassen. Das entsprechende Antragsformular, das vorab den Klassenlehrer*innen bzw. Stammkursleiter*innen vorzulegen ist, kann hier heruntergeladen werden. Die Teilnahme wird mit einem Punkt für das Berufswahlportfolio honoriert.

MINT-Angebote für Mädchen:

Am 22. April ist Girls Day: Angebote der Hochschule Koblenz, siehe https://www.girls-day.de/aktuelles/girls-day/girls-day-digital-2021

Ziel des Ada-Lovelace Projekts ist es, Mädchen und Frauen für mathematische-naturwissenschaftliche-technische Studiengänge zu begeistern und sie zu unterstützen, sich diesen Arbeitsbereichen zuzuwenden. Das Projekt wird gefördert vom ESF und MWWK und bietet in jedem Jahr zahlreiche Online-Seminare, Workshops und Online- bzw. Präsenz-Kurse für Schülerinnen ab der 4. Klasse an. Zugleich besteht die Möglichkeit zur persönlichen Information und Beratung durch Mentorinnen (Studierende) mathematisch-technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge. Die Mentorinnen kommen auch zu Ihnen und besuchen Schulklassen, organisieren Projekt- und Schnuppertage in den Hochschulen und beraten Schülerinnen zu Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Weitere Informationen und Ansprechpartnerinnen: http://www.hs-koblenz.de/alp

Das Ada-Lovelace-Projekt der HS Koblenz lädt Ihre Schülerinnen am 22. April zum Girls´Day ein.

Die Mädchen erwartet ein tolles Programm mit praktischen Workshops und vielen Informationen zu einem technischen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Studium.

Mit Studentinnen der Mathematik und Technik (Remagen), Werkstofftechnik Glas und Keramik und der Elektrotechnik (Höhr-Grenzhausen/Koblenz) können sie Experimente

live und online durchführen, Fragen zum Studium und über mögliche Berufsfelder stellen und einen virtuellen Campusrundgang mit Laborbesichtigungen erleben.

Die Anmeldung bis zum 12.04.2021 kann über folgende Links erfolgen:

Mathematik und Technik am RheinAhrCampus Remagen – Studentinnen laden zu Experimenten ein und geben Einblicke in ihren Studienalltag (ab 7. Klasse)

Mathematik und Technik am RheinAhrCampus Remagen – Studentinnen laden zu Experimenten ein und geben Einblicke in ihren Studienalltag (ab 10. Klasse)

Laut ist out und - warum der Ketchup nicht aus der Flasche will

Vom 19. bis 23. April 2021 findet veranstaltet von der IHK Koblenz die Woche der Berufsorientierung statt.

Auch im Fernunterricht zusammen!

5dLiebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ein besonders süßes Sahnehäubchen zum Wochenende wollte ich Euch und Ihnen nicht vorenthalten:

Die Klasse 5d erstellte in der Zeit der Schulschließungen im Januar mit ihrer Klassenlehrerin, Julia Dapprich, eine Fotocollage. "Die Kinder haben sie sich übers Bett gehangen und ich habe die Collage auch an meinem Schreibtisch stehen. Sie erinnert uns daran, dass wir, auch in der Zeit des Fernunterrichtes eine Klasse und nicht alleine sind", erklärt Julia Dapprich.

Mit diesem Gemeinschaftsgefühl lässt es sich doch leichter lernen. Die Coronakrise schuf immer wieder Situationen, die alle Beteiligten in besonderer Weise herausfordern: Lehrerinnen und Lehrer, die über Monate ein außergewöhnlich hohes Maß an Organisation und Engagement sowie Kommunikationsfähigkeit aufbringen müssen; Schülerinnen und Schüler, die sich immer wieder selbst disziplinieren und ihren Tagesablauf meist alleine strukturieren sollen sowie Eltern, die ihre Kinder zum Teil erheblich in der Zeit des Fernunterrichts unterstützen und dabei oftmals auch selbst im Home Office ihrer Arbeit nachzugehen haben.

Diese Zeit stellte jede und jeden von uns vor gänzlich neue Aufgaben. Neue Formen des Unterrichtens und Lernens mussten gefunden, erprobt, besprochen, neu erprobt werden. Neue Formen der Kommunikation mit ihren neuen Regeln mussten von allen Beteiligten geübt werden. Während sich jede und jeder von uns in verschiedenen Formen des Multi-Taskings und Multi-Managings (die Großen wie die Kleinen!) wiederfinden musste, führten gleichzeitig auch immer wieder Nachrichten über das aktuelle Infektionsgeschehen zu Besorgnis.

"Du bist nicht allein." - So die Message der Collage der Klasse 5d.

Besonders in Zeiten wie diesen freuen wir uns über eine solch charmante Erinnerung: Die Schulfamilie des Rhein-Wied-Gymnasiums ist eine Gemeinschaft, die zusammensteht - auch, wenn es einmal schwierig ist.

Und so möchten wir auch der MSS 13 für ihre kommende mündliche Abiturprüfung am Montag und Dienstag viel Erfolg wünschen.

Herzliche Grüße

Christine Hahn

Elternsprechnachmittag

Online SprechnachmittagSehr geehrte Eltern,

aufgrund der Corona-Lage musste unser Elternsprechnachmittag im Februar entfallen. Besonders in diesen Zeiten des erhöhten Gesprächsbedarfs möchten wir Ihnen einen neuen Termin anbieten:

Am Freitag, 23.04.21, findet von 14 - 18 Uhr ein Elternsprechnachmittag statt.

 

Da es uns nicht möglich ist, das kommende Infektionsgeschehen abzusehen, können wir noch nicht festlegen, ob der Nachmittag in gewohnter Präsenzform stattfinden kann. Derzeit gehen wir von einem Online-Elternsprechnachmittag (via BigBlueButton) aus.

Sollten Sie Gesprächsbedarf haben, können Sie sich den Termin schon einmal notieren.

Mit herzlichen Grüßen

Christine Hahn

Interview Schulpsychologin

Blog CarlsonMontag – Read Weekly Gossip Tag also,

hey RWG!

Heute schließen wir die Vorstellungsreihe von Ansprechpartnern für Schülerinnen und Schüler mit einem Interview mit unserer Schulpsychologin ab. Mit ihr hatten wahrscheinlich noch nicht viele von Euch Kontakt – umso cooler, dass Frau Bietmann bereit war, uns ein paar Fragen zu beantworten.

Blog: Hallo Frau Bietmann, wie lange sind Sie denn schon Schulpsychologin?

Frau Bietmann: Am 01.02.2010 habe ich den Dienst in der schulpsychologischen Beratung angetreten. Zunächst war ich für Schulen im Raum Diez, Vallendar und St. Goarshausen zuständig.

Blog: In welchen Fällen wenden sich Lehrer:innen beziehungsweise Schüler:innen an Sie?

Frau Bietmann: Bei schulbezogenen Fragen und individuellen Problemstellungen können sich Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und auch Lehrkräfte an mich wenden. Die Bearbeitung erfolgt in Kooperation mit der Schule.

Beispielsweise kann es um Ängste gehen, vor der Klasse zu sprechen, was auch die Noten hemmen kann. Oder es gibt familiäre Belastungen, die sich stark auf die Stimmung der Schülerin oder des Schülers auswirken. Auch Probleme in der Klassengemeinschaft sind häufiger Beratungsanlass.

Üblicherweise wenden sich Schülerinnen und Schüler zunächst an Personen ihres Vertrauens und erhalten dann gegebenenfalls das Angebot, dass ich zur Beratung hinzugezogen werde. Insbesondere bei jüngeren Schülerinnen und Schülern ist es sinnvoll, dass eine Erwachsene / ein Erwachsener die „Brücke“ zu mir baut.

Es gibt neben unserem schulpsychologischen Beratungsangebot alternativ auch weitere Beratungsstellen (z.B. Lebensberatungsstelle, Caritas-Suchtberatung, Kinderschutzdienst, …), in denen je nach Problemlage ein guter Ansprechpartner gefunden werden kann. Auch hierzu kann ich beraten. Aber auch eure Lehrerinnen und Lehrer wissen über die Angebote gut Bescheid.

Ich möchte euch in jedem Fall ermutigen, dass ihr Hilfe sucht, wenn ihr unter Belastungen leidet, die ihr mit euren Möglichkeiten nicht bewältigen könnt.

Blog: Wie kann man sich den Ablauf vorstellen, wenn man sich bei Ihnen Hilfe sucht?

Frau Bietmann: Nach der Kontaktaufnahme oder Anmeldung erhält die Ratsuchende / der Ratsuchende einen Beratungstermin entweder telefonisch, über Big-Blue-Button, in der Schule oder im Beratungszentrum Koblenz. In einem ersten orientierenden Gespräch können die aktuellen Schwierigkeiten, mögliche Ziele und individuelle Ansätze zur Lösung besprochen werden. Für manche Anfragen reicht schon ein Gespräch, oft folgen aber noch weitere.

Blog: Wie kann man Sie (normalerweise und wie während Corona-Zeit) erreichen?

Frau Bietmann: Die Kontaktaufnahme kann entweder telefonisch über unser Sekretariat oder direkt per Email erfolgen. Hier die Kontaktdaten:

Schulpsychologisches Beratungszentrum Koblenz

Luisenstraße 1-3

56068 Koblez

Telefon: 0261-37850

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Blog: Vielen Dank für das Interview!  

Quarantänefälle

COVIDSehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

aufgrund mehrerer akut aufgetretener Quarantänefälle kommt es für nächste Woche zu kurzfristigen Änderungen im Vertretungsplan.

Ich bitte Sie und Euch, den Vertretungsplan über Scooso regelmäßig einzusehen.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie / bleibt Ihr bitte gesund,

Christine Hahn

Weltfrauentag

april maskottchenMontag – Read Weekly Gossip Tag also,

hey RWG!

Seit über 100 Jahren ist am 8. März der internationale Weltfrauentag. Seinen Ursprung hat er in der sozialistischen Frauenbewegung vor dem ersten Weltkrieg – damals noch mit dem Fokus auf dem Erkämpfen des Frauenwahlrechts und einer Verbesserung der Situation der Arbeiterinnen. Grundlegend haben sich die Thematiken nicht verändert: es soll immer noch auf Gleichstellung, Frauenrechte und Diskriminierung aufmerksam gemacht werden.

Das heutige offizielle Motto der UN ist: „Frauen in Führungspositionen – für Gleichberechtigung in einer Welt nach Covid-19“

Während der Pandemie haben sich alte Rollenbilder wieder versteift. So sind vor allem Frauen durch die Kinderbetreuung, Homeschooling und Haushalt zusätzlich belastet. (In einer repräsentativen Umfrage 2020 gibt nicht einmal jede zweite Frau an, dass die Hausarbeit unter den Partnern gerecht verteilt ist[1]). Zusätzlich hätte, laut der Grünen-Politikerin Nina Stahr, die häusliche Gewalt gegenüber Frauen und Kindern um 30% zugenommen. [2]

Auch in der Politik ist Gleichstellung noch weit weg: Bis heute ist der rheinland-pfälzische Landtag noch ein Vorzeigeparlament für die Unterrepräsentation von Frauen in der Politik und in Führungspositionen. Von den 101 Abgeordneten sind nur 33 Frauen. Traurigerweise ist 32,7% bereits der fünft-höchste Frauenanteil in Landtagen in Deutschland. [3]

Aber das kann sich ja diese Woche ändern.

Bis nächste Woche

Euer Blog

 

 

 

 

Bild des Monats März

20210305 BdMDie Arbeit des Monats kommt von Theresa Faßbender, 13 BK1.

Aufgabe war es, einen persönlichen Gegenstand kubistisch durch geometrische Formenzerlegung zu entfremden, sodass eine neue spannende Interpretationen entsteht. Mithilfe mehrerer Ansichten zur selben Zeit entwirft Theresa einen ungewohnten Anblick eines Autos.

Nächste Veranstaltungen

06.12.2021 00:00
Nikolaustag
24.12.2021 00:00
Heiligabend
25.12.2021 00:00
1. Weihnachtstag
26.12.2021 00:00
2. Weihnachtstag
31.12.2021 00:00
Silvester

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup