Aktuelles am RWG Neuwied

Herzliche Einladung zum Infotag!

Skizze SchuleAm Samstag, dem 23. November 2019, öffnet das Rhein-Wied-Gymnasium Türen und Tore und lädt alle Interessierten herzlich zum Infotag ein!

Zentraler Beginn für Eltern und Kinder der 4. Klassen ist um 9:00 Uhr in der Aula.

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, die sich über eine Oberstufenlaufbahn an unserer Schule informieren möchten, erhalten ab 9:00 Uhr Beratung im MSS-Büro sowie Einblicke in unseren Leistungskursunterricht.

Unsere ganze Schulgemeinschaft wird für Sie und Euch da sein, um das Schulleben am RWG vorzustellen.

Natürlich gibt es auch außerunterrichtliche Überraschungen, die Möglichkeit, unser reichhaltiges AG-Angebot aus den Bereichen Naturwissenschaften, Sprache, Sport und Kunst kennenzulernen sowie zahlreiche Gesprächsgelegenheiten mit der Schulleitung, Fachbereichsleitungen, der Schüler- und Elternvertretung. Ein detailliertes Programm folgt in Kürze. Ihr und Sie dürfen sich auf vielfältige Eindrücke freuen!

Elternsprechtage im November

Kommunkation kleinIm Rahmen unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit legen wir am Rhein-Wied-Gymnasium großen Wert auf die Kooperation mit den Elternhäusern unserer Schülerinnen und Schüler.

Daher laden wir Sie, liebe Eltern, zu unseren Elternsprechtagen am 14. und 15. November 2019 herzlich ein.

Die Sprechzeiten sind am Donnerstag von 14:30 - 18:30 h und am Freitag von 8:30 - 12:00 h. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin über Ihr Kind.

Einen Raumplan werden Sie an beiden Tagen im Foyer unserer Schule finden. 

Historiker Prof. Andreas Rödder aus Mainz bei den Rhein-Wieder Gesprächen

20191029 RödderAm Montag, den 11. November 2019, um 19.00 Uhr wird Prof. Dr. Andreas Rödder aus Mainz das RWG besuchen. Sein Vortrag im Rahmen der Rhein-Wieder Gespräche trägt den Titel

Wer hat Angst vor Deutschland?

Geschichte eines europäischen Problems

Andreas Rödder ist seit 2005 Professor für Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt Internationale Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Außerdem ist er Mitglied des Vorstands der Konrad-Adenauer-Stiftung und hat bereits mehrere Bücher verfasst.

Das Dilemma mit der Pausenklingel

 chamäleon 1

Montag- Read-Weekly-Gossip-Tag, also

 

Hey RWG!

 

Heute fängt die zehnte Schulwoche nach den Sommerferien an, dementsprechend hatten wir bisher neun Wochen des neuen Schuljahres. Neu ist das Doppelstundensystem, über das wir heute aber nicht sprechen wollen - aber über etwas, das eng damit verknüpft ist: Unsere Pausenklingel.

 

Wir glauben, dass wir es im letzten Jahr schon einmal angesprochen haben (im Zusammenhang mit der Darwinschen Selektionstheorie), aber es beschäftigt uns immer noch.

 

Realtalk: Was ist da los? Auch wenn wir keine verlässlichen Daten haben, gefühlt hören wir sie einmal in der Woche, und das ziemlich ohne absehbares System. Manchmal nach der sechsten Stunde, manchmal nach der zweiten, auch schon nach der siebten Stunde. Steckt da ein System hinter? Und wenn ja, welches?

 

Dass es nicht mehr nach jeder Stunde läutet, ist sinnvoll und erschließt sich: Durch das Doppelstundensystem müssen wir nur noch selten zwischen den großen Pausen den Raum wechseln, die Lehrer können ihren Unterricht außerdem flexibler gestalten, in dem sie die 5-Minuten-Pause so legen, wie es am besten passt (wenn wir diese Pause tatsächlich kriegen *räusper*).

 

 

Vielleicht aber am Ende der Doppelstunde ein Klingeln, damit die Lehrer wenigstens einen Orientierungspunkt haben, wann die Stunde beendet ist?

 

Das Klingeln nach der Pause wird angesichts der Temperaturen, die uns in den nächsten Wochen wohl oder übel erwarten werden, überlebenswichtig (wir verweisen noch einmal auf den Vorschlag der Kältepausen). Und vielleicht am Ende der 6. Stunde, wenn der Großteil von uns nach Hause darf?

 

Das wäre doch zumindest ein Anfang.

 

 

 

Bis nächste Woche

 

Euer Blog

RWG auf dem Landesdemokratietag

Demokratie1 klein„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.“, so lautet ein bekanntes Zitat. Eine klare Botschaft, die dazu aufruft, sich mit der Demokratie auseinanderzusetzen.

Warum eine eigene Meinung so wichtig ist

april maskottchenAlso hey RWG!

 

Immer wird uns gesagt, dass es wichtig ist, wir selbst zu sein, eine eigene Meinung zu haben.

 

Manchmal ist es ganz leicht für uns. Wir trauen uns, offen unsere Meinung zu sagen und ganz wir selbst zu sein.

 

Manchmal jedoch haben wir Angst, wir selbst zu sein, uns so zu kleiden, wie wir wollen, unsere Meinung zu sagen, weil wir befürchten, dass wir nicht hineinpassen, dass wir anders sind als andere.

 

An keinem der beiden Gefühle ist etwas falsch. Schließlich ist es ja von Tag zu Tag unterschiedlich, wie wir uns fühlen. Aber es ist wichtig, zu wissen, dass an einer eigenen Meinung nichts falsch ist und dass es okay ist, manchmal etwas zu tun, was anders ist.

 

Klar, niemand will ein Außenseiter sein. Aber jeder von uns hat das Recht, offen zu sagen, was er denkt, natürlich mit der Einschränkung, dass niemand beleidigt wird.

 

Da jeder Mensch einzigartig ist und einen eigenen Charakter und seine eigene Meinung hat, sollten wir diese akzeptieren. Vielleicht sollten wir alle einfach jeden Tag versuchen, etwas mehr wir selbst zu sein und uns diejenigen zum Vorbild nehmen, die das um uns herum schon tun.

 

Vielleicht ja schon morgen? Bis dahin eine gute restliche Woche und bis nächsten Montag.

Nobelpreis

chamäleon 1Hey RWG,

heute wird der letzte Preisträger des Nobelpreises 2019 verkündet. Doch was steckt eigentlich hinter dem Nobelpreis?

Alles fing mit dem Testament des wohlhabenden schwedischen Chemikers Alfred Nobel an. Er hat nach jahrelanger Forschung den Sprengstoff Dynamit entdeckt und ihn verkauft. Nobel, 1833 geboren, verstarb 1896 und hinterließ ein Testament, in dem er festhielt, dass mit den Zinsen seines Vermögens der Nobelpreis gestiftet werden soll.

Nächste Veranstaltungen

23.12.2019 00:00
Weihnachtsferien
24.12.2019 00:00
Heiligabend
25.12.2019 00:00
1. Weihnachtstag
26.12.2019 00:00
2. Weihnachtstag
31.12.2019 00:00
Silvester

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup