Aktuelles am RWG Neuwied

Neue Zeitrechnung: Wir erproben Doppelstunden

  • 03 Juli 2019 |
  • geschrieben von  M. Gruner

informationen 1Nicht nur im übertragenen Sinn startet zum neuen Schuljahr auch eine neue Zeitrechnung an unserer Schule: In der letzten Gesamtkonferenz haben das Lehrerkollegium, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern gemeinsam beschlossen, dass der Unterricht zum neuen Schuljahr in Doppelstunden stattfinden wird. Ein Privileg, das es bisher überwiegend in den Fächern Bildende Kunst und Sport sowie dem Oberstufenunterricht gab.

Jetzt wird in der Regel in der 1. und 2. Stunde, in der 3. und 4. Stunde sowie in der 5. und 6. Stunde jeweils dasselbe Fach gelernt. Bei Fächern, die laut Stundentafel mit ungerader Stundenzahl in einer Stufe unterrichtet werden, bleiben die nötigen Stunden natürlich Einzelstunden und werden im Stundenplan mit einer Einzelstunde eines anderen Faches kombiniert. Der Schulgong wird nur noch zur ersten Stunde und jeweils zum Ende der großen Pausen zu hören sein. Auch am Nachmittag wird nur noch der Beginn der Doppelstunden signalisiert. 

Apropos Pausen: Das Doppelstundenprinzip hat es ermöglicht, dass die großen Pausen am Vormittag um jeweils 5 Minuten verlängert werden und der Schulvormittag trotzdem um 13:10 Uhr enden kann.

Von dieser neuen Taktung versprechen wir uns Vorteile: Da jeden Tag weniger verschiedene Fächer auf dem Stundenplan stehen, müssen weniger Materialien mitgebracht werden, sodass der Schulranzen leichter wird. Außerden wird der Tag entschleunigt: Es gibt weniger Raumwechsel und weniger Umstellungen von einem Fach auf das andere oder von einer Lehrperson zur nächsten, sodass Konzentration und effektive Lernzeit gesteigert werden. Die verlängerten Pausen ermöglichen zugleich eine bessere Erholung zwischen den Stunden. Im 90-minütigen Unterricht sind nun verstärkt schülerzentrierte Unterrichtsmethoden möglich, die oftmals mehr Zeit beanspruchen. Die neue Taktung wird sozialem Lernen und kooperativen Lernformen mehr Raum geben und Phasen für die Erarbeitung neuen Lernstoffes werden sich mit Übungsphasen abwechseln.

Das Doppelstundenkonzept soll zunächst zwei Jahre lang erprobt und dann evaluiert werden. Hier werden die Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften ausgetauscht werden, bevor endgültig entschieden wird, ob die Doppelstunden beibehalten werden oder zu Einzelstunden zurückgekehrt wird.

Nach oben

Nächste Veranstaltungen

19.08.2019 00:00
Bestellzeitraum RWG-Kleidung
26.08.2019 06:30 - 18:00 Uhr
Exkursion 12ph-1 (GRU) zum DLR Köln
26.08.2019 19:00 - 20:30 Uhr
Rhein-Wieder Gespräche mit Dr. Dr. Gert Mittring ("Spaß am Rechnen")
28.08.2019 16:00 - 13:00 Uhr
Mainzer Mathe-Akademie
02.09.2019 00:00
(Wahl-)Elternabende

Adresse

Rhein-Wied-Gymnasium
Im Weidchen 2
56564 Neuwied

Telefon: 02631 / 39550
Telefax: 02631 / 395529 

Weitere Links

Login Popup